Unsere Arbeit in Deutschland

In Deutschland führen wir Projekte und Veranstaltungen in den Bereichen Bildung für Nachhaltige Entwicklung und Globalen Lernen durch, mit dem Ziel ein verantwortungsbewusstes und zukunftsfähiges Denken und Handeln in unserer Gesellschaft zu fördern. Mit unseren Bildungsmaßnahmen möchten wir die Auswirkungen unseres westlichen Lebens-stils auf die Menschen und die Natur in anderen Weltregionen und auf zukünftige Generationen aufzeigen, gemeinsam wollen wir faire und nachhaltige Handlungsalternativen diskutieren und erarbeiten. 

 

Wir bauen Brücken nach Guatemala, informieren über das Land mit seinen Herausforderungen und lassen Vertreter benachteiligter Bevölkerungsgruppen zu Wort kommen. Wir fördern so ein gegenseitiges Verständnis und Verantwortungsgefühl in der globalisierten Welt sowie ein friedliches und partnerschaftliches Miteinander zwischen Angehörigen verschiedener Kulturen.


Unser Bildungsangebot:

Vorträge und mehr

Wir informieren über Land und Leute im Land des ewigen Frühlings, wechseln Perspektiven und tauchen tief in die Lebenswelt der Maya, von Straßenkindern oder Kleinbauern ein. 

 

Wir bieten Workshops rund um das Thema Nachhaltige Entwicklung, konkret: Kein Hunger, Welternährung, Klima, Wasser u.v.m.

Und aufgepasst: Wir zeigen auch Möglichkeiten, wie wir von hier aus Guatemala, Deutschland und die Welt ein klein wenig gerechter und zukunftsfähiger gestalten können.

Nachhaltige Stadttour durch Passau

Woher kommt eigentlich meine Jeans? Schokolade macht glücklich! - Nur wen? Und wie wirkt sich mein Smartphone auf den Kongo aus?

Unser Lebensstil – nicht ganz ohne Nebenwirkungen: An den Stationen Kleidung, Ernährung und Elektronik unserer KonsumKritischen Stadttour wird klar, was unser Konsumverhalten mit ökologischen und sozialen Problemen in unserer Welt zu tun hat. 

Gemeinsam gehen wir aber auch auf Entdeckungsreise durch die Dreiflüssestadt und erkunden alternative Ansätze. Es ist gar nicht so schwer ein wenig mehr Fairness und Nachhaltigkeit in den Alltag zu bringen!


Freiwilligendienst

Freiwilligenarbeit hat bei Elote Tradition: Die meisten unserer Mitstreiter*innen waren selbst als Voluntarios in Guatemala. Aufgrund der prekären Sicherheitslage ist Guatemala von den geförderten Programmen ausge-schlossen, so dass auch wir leider keinen organisierten Freiwilligendienst anbieten können.

 Wir stellen aber gerne den Kontakt zu unseren Partnern in Guatemala oder anderen geeigneten Stellen her.

 

Zum Beispiel besteht im Ökotourismusprojekt der Quetzaltrekkers die Möglichkeit zur Mitarbeit als Volunteer, und das zugunsten unseres Partners EDELAC.

Weltfairbesser-Camp

Gemeinsam mit Partnern und erfahrenen Referenten bieten wir für Schulklassen und Jugendgruppen einen mehrtägigen Workshop rund um das Thema Nachhaltige Entwicklung an.

Wir greifen die großen globalen Herausforderungen auf, stellen uns die Fragen, was bspw. der Klimawandel, Armut und Hunger oder Konflikte um Rohstoffe und Wasser in weit entfernten Regionen mit uns und unserem Lebensstil zu tun haben.
Und vor allem: Wir erarbeiten in dem methodisch abwechslungsreichen Jugendcamp gemeinsam faire und ökologisch nachhaltige Handlungsalternativen für unseren Alltag.



Wir freuen uns über Anfragen und Kooperationen und bitten idealerweise um etwas Vorlaufzeit!
mail@elote.de